Title
Mein Account
Einloggen
Kostenlos Registrieren
Merkliste
Meine Inserate
Meine Nachrichten
Mein Profil
Hilfe
 Inserat erstellen

Neuwagen

Im Jahr 2009 hat der Neuwagenmarkt in Deutschland Dank der Abwrackprämie einen Boom erlebt. 2010 ebbte diese Entwicklung wieder ab. Dennoch sind Neuwagen auch heute noch beliebt, denn neben ihrer Fabrikneuheit bieten sie ihrem Besitzer auch noch Gewährleistungsvorteile sowie nahezu keine Mängel und somit zusätzliche Kosten. Betrachtet man sich die Preisentwicklung bei Neuwagen im Verlauf der letzten Jahre, so erkennt man schnell, dass ein Neuwagen selten so günstig zu erwerben war wie heute und die Rabattfreude der Hersteller noch nicht am Ende zu sein scheint. Kein Wunder also, dass viele sich nicht auf das Risikogeschäft mit einem Gebrauchtwagen einlassen und stattdessen mit dem Neuwagen die zugegebenermaßen kostspieligere, aber auch sicherere Variante des Autokaufs wählen. Dabei werden solche Geschäfte selten mit Privatanbietern absolviert. Die Marktführer sind und bleiben die Vertragshändler der Fahrzeughersteller. Eine weitere Möglichkeit, jenseits der Rabatte und Vergünstigungen einen besonders günstigen Neuwagen zu erwerben eröffnet sich mit den Händlern mit sogenannten EU Importen. 



Laut Definition ist ein Neuwagen ein Fahrzeug, das noch nie zugelassen war und außer der Bewegung auf dem Fabrikgelände seines Hersteller und des Autohändlers noch keinen Kilometer gefahren ist, also noch nie im Straßenverkehr eingesetzt wurde. Dabei ist ein Neuwagen natürlich auch ein Fahrzeug, das jungen Alters ist, auch wenn bereits Monate beim Händler stehende Fahrzeuge noch als Neuwagen gelten.
Neuwagen werden mit einem Listenpreis vom Hersteller, also einer unverbindlichen Preisempfehlung, in den Verkauf gegeben. Hier sind durchaus noch Rabatte von Seiten des Verkäufers drin, vorausgesetzt man entscheidet sich für ein Fahrzeug aus dem Neuwagenbestand des Autohändlers. Der Luxus, den man sich beim Neuwagen leisten kann und viele sich auch leisten möchten, ist, dass man sich den Wagen nach Wunsch mit allen erdenklichen Ausstattungsmerkmalen konzipieren und individuell anfertigen lassen kann. Hier muss man jedoch eine Wartezeit von einigen Monaten in Kauf nehmen und auch am Preis lässt sich im Endeffekt nichts mehr feilschen. Dafür erhält man jedoch kein Fahrzeug von der Stange, sondern einen auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichteten Neuwagen.


Neuwagen müssen laut Gesetz mit einer Garantie von zwei Jahren auf alle Fahrzeugteile außer Verschleißteile belegt sein. Dies bedeutet, dass man sämtliche Mängel kostenlos in einer Vertragswerkstatt beheben lassen kann, vorausgesetzt man hält sich an die Vorschrift, dass das Fahrzeug jährlich zur Inspektion gebracht wird, die auf eigene Kosten erfolgt. Vertraglich und gegen einen Aufpreis kann man diese Gewährleistungszeit verlängern und auf bis zu vier Jahre erhöhen.

Eine preisliche Alternative zu den Neuwagen eröffnet sich mit den sogenannten EU Importen, auch Reimporte genannt. Die in Deutschland produzierten Fahrzeuge werden ins Ausland verkauft und stehen dort wesentlich günstiger zum Kauf bereit als dies in Deutschland jemals möglich wäre. Man kauft also das deutsche Auto im Ausland und überführt es zurück in die Bundesrepublik. Dabei sind Preiseinsparungen bis zu 30 % drin und das Fahrzeug ist fabrikneu und kann wie bei der Bestellung über einen Autohändler individuell konfiguriert werden. Spezielle Agenturen für Reimport haben diesen Markt erkannt und helfen beim legalen Erwerb eines reimportierten Fahrzeugs. Auch die Gewährleistung wird durch den Reimport nicht beeinträchtigt. Sie beträgt die gesetzlich vorgegebenen zwei Jahre und muss von allen Vertragswerkstätten umgesetzt werden.

Hol dir unsere Autoregio App
Verkaufen Sie Ihr Auto mit Gratisinserat bei Autoregio.de
© 2022 Verkaufen Sie Ihr Auto
Alle rechte vorbehalten
Facebook
Twitter
Instagram