Title
Mein Account
Einloggen
Kostenlos Registrieren
Merkliste
Meine Inserate
Meine Nachrichten
Mein Profil
Hilfe
 Inserat erstellen

Gebrauchtwagen

In Ruhe auf dem Fahrzeugmarkt umsehen Ältere Modelle kaufen und verkaufen bei Autoregio.de
Einen Gebrauchtwagen zu kaufen, erfordert in der Regel mehr Zeit als der Kauf eines Neu- oder Jahreswagens. Umso besser, wenn man die Vorarbeit im Internet leisten und sich einige in Frage  kommende Kaufangebote in Ruhe aussuchen kann. Das neue Portal www.autoregio.de ermöglicht das Sichten von Modellen der gewünschten Kategorie und Preisklasse.

Wer sein veranschlagtes Budget und die gewünschten technischen Daten und Ausstattungsmerkmale eingibt, erhält eine Übersicht über die in Frage kommenden Gebrauchtwagen. Bei aufmerksamer und gezielter Suche besteht die Chance, ein Auto bei einem Händler zu finden, das Merkmale aufweist wie \"scheckheftgepflegt\" oder \"mit Garantie\".


Auch neuwertige Wagen, die etwas älter sind als ein Jahreswagen sowie Tageszulassungen
können in dem neuen Portal gefunden werden. Wer sein altes Auto in Zahlung geben
möchte, kann ein Angebot eines Händlers auswählen. Eine andere Möglichkeit ist es, sein
Auto gleich selbst einzustellen und auf der Plattform zum Verkauf anzubieten. Wichtig ist
hierbei, die Bilder im bei guten Tageslichtverhältnisse, zu machen, damit der Interessent auf
den Fotos auch kleine Macken erkennt, die ein Gebrauchtwagen oft schon hat.
Generell sind Privatverkäufer besonders beliebt, weil die Preise hier niedriger sind. Sie sind
auf der neuen Internet-Plattform leicht zu finden. Das Angebot ist sehr vielfältig, vom Kleinstwagen bis zur Luxuskarosse. Eine Garantie gibt beim Privatverkäufer freilich nicht.
Daher ist es stets ratsam, beim Kauf eines Gebrauchtwagens, das Auto noch einmal von einem Fachmann durch checken zu lassen, vor allem die Verschleißteile. Unter autoregio.de gibt es übrigens auch eine Autowerkstattsuche.


Gebrauchtwagen

Bei einem Gebrauchtwagen handelt es sich um ein Fahrzeug, das bereits zugelassen war und mindestens einen Vorbesitzer hatte. Es wurde schon im Straßenverkehr eingesetzt und hat entsprechend bereits mehr oder weniger Kilometer auf dem Tacho nachzuweisen. Dabei ist das Alter des Fahrzeugs egal. Ob es nun ein Monat oder schon fünfzehn Jahre alt ist, beides fällt unter die Kategorie Gebrauchtwagen. Entsprechend kann man natürlich auch preisliche Unterschiede erkennen, denn Gebrauchtwagen sind von 200 Euro bis hin zu mehreren zehntausend Euro zu finden. Auch der Zustand des Fahrzeugs entscheidet nicht über seine Definition als Gebrauchtwagen, denn er kann von einwandfrei bis hin zu nicht fahrtauglich variieren. Als Anlaufadresse auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen bieten sich Privatanbieter, die meist in Zeitungen oder im Internet inserieren, spezielle niedergelassene Gebrauchtwagenhändler und auch Vertragshändler von namenhaften Fahrzeugherstellern an, die häufig beim Verkauf eines Neufahrzeugs das „alte“ Auto des Käufers in Zahlung nehmen, aufbereiten und anschließend zum Kauf anbieten.


Wie bereits erwähnt wird ein Fahrzeug allein dadurch zu einem Gebrauchtwagen, dass es bereits auf eine Person über mehrere Tage zugelassen und auch im Straßenverkehr eingesetzt worden war. Dabei macht man primär keine Unterscheidung in Alter oder Zustand des Kraftfahrzeugs. Ebenso irrelevant sind die Kilometerzahl und die Anzahl der Vorbesitzer. Eine Untergruppe der Gebrauchtwagen sind jedoch die sogenannten Jahreswagen, die nichts desto trotz zu den Gebrauchtwagen zu zählen sind. Bei Jahreswagen handelt es sich um Fahrzeuge, deren Erstzulassung nicht länger als höchsten ein Jahr zurück liegt. Ob das Fahrzeug in dieser Zeit einen oder mehrere Besitzer hatte ist dabei irrelevant, ebenfalls der Kilometerstand oder die vorhandenen Mängel. Der Vorteil von Jahreswagen liegt darin, dass sie technisch und optisch nicht selten einem Neuwagen gleich gestellt werden können und zumeist noch eine Restgarantie vorhanden ist. Preislich unterscheiden sich Jahreswagen allerdings deutlich von den Neuwagenmodellen bis hin zum zweistelligen Prozentbereich. Zu unterscheiden sind die Jahreswagen dabei konsequent von den sogenannten Tageszulassungen. Diese zählen nicht zu den Gebrauchtwagen, da sie nur der Form halber an- und wieder abgemeldet wurden, ohne dem Einsatz im Straßenverkehr zugeführt zu werden, um dadurch höhere Rabatte für den Käufer zu erzielen. Tageszulassungen sind keine Gebrauchtwagen


Ob man nun einen Gebrauchtwagen von Privat oder bei einem Händler kauft hängt nicht zuletzt mit dem eigenen Budget und der Fachkenntnis im Automobilbereich zusammen. Gebrauchtwagen von Privat, egal ob Jahreswagen oder ältere Fahrzeuge, sind üblicherweise günstiger als solche beim Händler. Dafür übernimmt der Verkäufer keine Gewährleistung und das Auto wird gekauft wie gesehen. Spätere Reklamationen sind nicht möglich, es sei denn man kann dem Verkäufer arglistige Täuschung nachweisen. Böse Überraschungen kann man also nur mit Fachwissen umgehen, das man sich, wenn man selbst nicht darüber verfügt, von einem unabhängigen Gutachter einholen sollte. Händler hingegen sind zur Gewährleistung verpflichtet. In der Regel müssen zwei Jahre Garantie auf alle Fahrzeugteile außer Verschleißteile gegeben werden. Diese Garantie kann der Händler vertraglich auf ein Jahr reduzieren, dieses ist aber Pflicht. So ist man vor zusätzlichen Kosten erst einmal geschützt und erhält in der Regel das Fahrzeug auch generalüberholt und nicht selten mit neuer TÜV und AU Plakette.

Hol dir unsere Autoregio App
Verkaufen Sie Ihr Auto mit Gratisinserat bei Autoregio.de
© 2022 Verkaufen Sie Ihr Auto
Alle rechte vorbehalten
Facebook
Twitter
Instagram